•  

    Vereinbaren Sie einen Termin unter: 089 - 84 84 14

Behandlung von Periimplantitis in Germering

Zahnfleischentzündung bei Zahnimplantaten

Analog zur Parodontitis bezeichnet man eine Zahnfleischentzündung, die nach dem Einsetzen eines Zahnimplantates um das Implantat herum entsteht, als Periimplantitis. Sie kann von unterschiedlichen Faktoren z. B. unzureichende Mundhygiene oder chronische Erkrankungen begünstigt werden.

Eine Periimplantitis äußert sich ähnlich wie eine Parodontitis durch Zahnfleischbluten oder Schmerzen im Implantationsgebiet. Kommt es zu solch einer Entzündung des Implantatbetts, breiten sich die Bakterien in der Regel bis tief in den Kieferknochen aus und können somit den Erhalt des Zahnimplantates gefährden.

Um der Entstehung einer Periimplantitis entgegenzuwirken, ist auch nach dem Einsetzen eines Zahnimplantates eine gewissenhafte Zahnpflege wichtig. Zusätzlich wird empfohlen regelmäßige Vorsorgetermine im Rahmen einer Implantat-Prophylaxe und professionelle Zahnreinigungen in Anspruch zu nehmen. Auf diese Weise kann eine Periimplantitis frühzeitig erkannt und der Ausbreitung von Bakterien vorgebeugt werden.

Für eine besonders gründliche Behandlung kommt in unserer Zahnarzrpraxis in Germering ein Laser zu Einsatz. Dieser ermöglicht uns, den Entzündungsherd gezielt zu behandeln, Bakterien abzutöten und eine schnellere Wundheilung zu erzielen.

Sie haben Zahnimplantate und leiden unter Zahnfleischproblemen? Zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin zur Behandlung von Periimplantitis in Germering unter 089 – 84 84 14. Wir unterstützten Sie dabei, Ihren Zahnersatz und Ihre Zahngesundheit zu erhalten.